olytreff.kultpix.de

Rund um Four Thirds, Micro Four Thirds & Olympus

7. Januar 2009
nach Stefan
Keine Kommentare

Willkommen!

Hallo liebe Foto-Freunde,

dieser Blog beinhaltet Themen rund um das Fotografieren, wobei die Kamera-Systeme des Four-Thirds- und Micro-Four-Thirds-Standards im Vordergrund stehen. Viel Spass beim Stöbern wünscht Euch

Stefan

Ach ja – kommentieren ist nicht verboten, sondern erwünscht!  😉

19. Februar 2017
nach Stefan
Keine Kommentare

Rhein-Banking

Die hellen Stunden am Tag werden langsam aber sicher mehr. Bald kommt wieder die Zeit, in der die Menschen die Sitzbänke an Rhein aufsuchen und die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen möchten. In diesem Sinne ist die folgende kleine SW-Bildreihe im letzten Jahr entstanden.

Rhein-Banking I

Rhein-Banking II

Rhein-Banking III

13. Februar 2017
nach Stefan
Keine Kommentare

Spaziergang im Panzerwald

Nachdem ich in den Medien und in diversen Blogs schon einiges über die eisernen Hinterlassenschaften im Naturschutzgebiet in Aachen Brand gesehen und gelesen hatte, haben sich spontan ein paar Fotofreunde dort getroffen und einen Spaziergang unternommen. Um diese Jahreszeit ist die Vegitation noch nicht sehr fortgeschritten und es sind einige Details sichtbar, die ein paar Monate später bestimmt durch pflanzliches Grün bedeckt sind. Bei dem Gelände handelt es sich um einen Truppenübungsplatz, der bis 2010 von der Bundeswehr für Übungen zur Eroberung feindlicher Panzerfahrzeuge im Ernstfall genutzt wurde. Heute erobert sich die Natur die stählernen Kettenfahrzeuge im Naturschutzgebiet „Brander Wald“ langsam zurück. Bis kurz vor Sonnenuntergang war das Wetter zum Fotografieren suboptimal. Hohe Luftfeuchtigkeit, Dunst und tief stehende Sonne machten es einem schwer die rostenden Kolose in szene zu setzen.

Panzer im „Brander Wald“

Panzer im „Brander Wald“

Panzer im „Brander Wald“

Durch die Glaskugel: Panzer im „Brander Wald“

Panzer im „Brander Wald“

Panzer im „Brander Wald“

Panzer im „Brander Wald“

Panzer im „Brander Wald“

Mit der Olympus alten E-P3 und dem Samyang Fisheye: Panzer im „Brander Wald“

Panzer im „Brander Wald“

Panzer im „Brander Wald“

Panzer im „Brander Wald“

Panzer im „Brander Wald“

11. Januar 2017
nach Stefan
1 Kommentar

Erstklassiger Olympus-Service

Nachdem der Verschluss an meiner Olympus E-M1 ein paar Tage später (s. Beitrag „Uferlichter“) noch mal klemmte, habe ich mich entschlossen den Olympus-Service in Anspruch zu nehmen. Nachdem die Reparaturanforderung über die Olympus-Webseite nach allen Eingaben beim Absenden mehrmals hintereinander auf einen Fehler lief, war schon ein wenig genervt. Doch ein erster Anruf bei der Olympus-Hotline führte sofort zum Erfolg und eine gut gelaunte, freundliche Stimme nahm meine Fehlerbeschreibung entgegen. Außer dem klemmenden Verschluss hatte ich noch ein Problem mit der Batterieanzeige, die sporadisch unzuverlässige Werte des Ladezustandes anzeigte. Mit der freundlichen Dame am anderen Ende der Telefonleitung habe ich dann einen Abholtermin vereinbart. Am folgen Tag ist dann meine E-M1 gut gepolstert in einem neutralen Karton auf die Reise gegangen. Der dann folgende Reparaturablauf ist eine besondere Auflistung wert:

  • Dienstag, 02.01.2017
    10:05 Uhr – Schadensmeldung bei der Hotline
    10:10 Uhr – Auftragsbestätigung für die Reparatur mit Versandhinweisen per Mail erhalten.
  • Mittwoch, 03.01.2017
    13:30 Uhr – Abholung durch DHL-Express und Versand nach Tschechien.
  • Donnerstag, 04.01.2017
    16:50 Uhr – Reparaturbericht und Versandinformationen vom Olympus-Service per Mail erhalten.
  • Freitag, 05.01.2017
    Warten – das gute Stück ist laut Sendungsverfolgung auf dem Heimweg. 🙂
  • Samstag, 06.01.2016
    09:43 Uhr – Zustellung der reparierten Kamera

Zurück erhalten habe ich meine reparierte E-M1 in einer Originalverpackung mit Reparaturbericht und einem edel kuvertierten persönlichen Anschreiben des Technikers nach sage und schreibe vier Tagen Reparaturzeit. Über die von mir angegebenen Fehler hinaus sind beim Kamera-Check durch den Techniker wohl noch weitere kritische Teile aufgefallen, die (evtl. auch lediglich präventiv) ausgetauscht wurden. Ein Firmware-Update auf die derzeit aktuelle Version 4.3 wurde ebenfalls durchgeführt. Mit dem Wissen, dass Reparaturen beim Olympus-Service auch immer ein Firmware-Update beinhalten habe ich meine Konfigurationseinstellungen und MySets bereits im Vorfeld immer notiert. Für mich also kein Problem.

Ich denke dieser Service ist kaum zu übertreffen, deshalb an dieser Stelle meinen

„herzlichen Dank an den Olympus-Service!“

Nun gehts erst mal raus Fotos machen …

11. Dezember 2016
nach Stefan
5 Kommentare

Uferlichter

Uferlichter – das Weihnachts-Event in Bad Neuenahr für Jung und Alt. Vom 02.12.2016 (2. Adventwochenende) bis zum 29.12.2016 werden große Teile des Ahrufers, die Kurgartenbrücke und der Kurpark mit beleuchteter floraler Weihnachtskunst dekoriert. Ein kulturelles Programm und ein Markt mit weißen Pagodenzelten runden die Veranstaltung ab, deren Besuch sich lohnt. Neben einem reichhaltigen Kunst- und Schmuckangebot kommen vor allem Wild- und Wein- und Käse-Freunde auf ihre kulinarischen Kosten.

Nach einem kurzen Rundgang machte meine Kamera schlapp. Der Sucher und das Display blieben dunkel und die üblichen „Erste-Hilfe-Maßnahmen“ blieben in der Dunkelheit erfolglos. Zu Hause angekommen stellte sich heraus, dass der Verschluß klemmte.

Trotz der Misere hier ein paar Eindrücke vom 3. Adventwochenende:

Uferlichter Bad Neuenahr 2016

Uferlichter Bad Neuenahr 2016

Uferlichter Bad Neuenahr 2016

Uferlichter Bad Neuenahr 2016

Uferlichter Bad Neuenahr 2016

Uferlichter Bad Neuenahr 2016

28. November 2016
nach Stefan
Keine Kommentare

„Landed in Brooklyn“

… so heißt die neue CD von Julian und Roman Wasserfuhr, auf die wir schon sehnsüchtig warten und die im Februar 2017 erhältlich sein wird. Einige Titel der „Neuen“ haben wir bereits mehrfach live gehört. Zuletzt im „Alten Pfandhaus“ in Köln. Eine für Jazzliebhaber nicht gerade unbekannte Location, die ca. 220 Sitzplätze bietet. Für uns war es der erste Besuch dort und wir waren begeistert. Wer füh genug am Start ist, kann sich in der „kleinen Arena“ einen guten Platz in Klangnähe der Musiker sichern. Durch die Abstufung der Sitzplätze hat man aber von jedem Platz aus freie Sicht auf die Akteure. In der Lounge kann man zwanglos bei einem Getränk die Zeit bis zum Beginn des Event überbrücken.

Die Besetzung an diesem Abend:

    • Julian Wasserfuhr – Trompete & Horn
    • Roman Wasserfuhr – Piano
    • Oliver Rehmann – Schlagzeug
    • Markus Schieferdecker – Kontrabass & E-Bass
    • Tony Lakatos – Saxophon & Special Guest

Es war mal wieder ein schöner Jazzabend mit einer neuen Besetzung, die viel Spaß gemacht hat.

Zum Fotografischen:

Natürlich habe ich um Fotoerlaubnis angefragt und auch bekommen. Durch die Nähe zu den Musikern kam hauptsächlich mein f1.8er Festbrennweitenbesteck 25mm, 45mm und 75mm zum Einsatz. Lediglich die beiden letzten Bilde sind mit dem M.Zuiko 40-150er Pro gemacht worden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Roman Wasserfuhr

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Julian Wasserfuhr

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tinderly

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Julian Wasserfuhr – Markus Schieferdecker – Tony Lakatos – Oliver Rehmann

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tony Lakatos

Markus Schieferdecker

Markus Schieferdecker

Tony Lakatos & Oliver Rehmann

Roman Wasserfuhr – Julian Wasserfuhr – Markus Schieferdecker